Der Fernseher als Einschlafhilfe?

© p!xel 66 - Fotolia.de

Laut einer Umfrage der Apotheken Umschau nutzten von Einschlafstörungen Betroffene oftmals den Fernseher als Einschlafhilfe. Von den Befragten gaben 61% der Männer und 49% der Frauen an, das Fernsehgerät zum Einschlafen zu nutzen.

Fernsehen ist eine schlechte Einschlafhilfe und führt zu einem oberflächlichen und keinesfalls gesundem Schlaf. Man wird nicht die ganze Nacht vor dem Fernsehgerät durchschlafen, das heißt der Schlaf wird unterbrochen, man ruht nur oberflächlich. Mittelfristig entstehen aus diesem Verhalten weitere Schlafprobleme. Das Licht von LED Bildschirmen (Fernseher und Monitore) können auf Grund des hohen Blaulichtanteils, die Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin unterbrechen.

Der Schlüssel zur Lösung von Einschlafproblemen heißt Ruhe. Ruhe im Sinne von Lärm meiden, aber auch im Sinne von beruhigen und entspannen. Ein abendlicher Spaziergang oder beruhigende Rituale/Abläufe sind wesentlich wirkungsvoller als der Fernseher. Entspannungsübungen und die Einhaltung der Regeln zur Schlafhygiene, ein Schlaftee und die Freude auf das Zubettgehen führen zu einem gesunden und erholsamen Schlaf.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Der Fernseher als Einschlafhilfe?

  1. Zivilisationsproblem „Schlafstörung“.
    Ernstzunehmende Untersuchungen haben ergeben, dass etwa 50 Prozent der zivilisierten Bevölkerung unter Schlafstörungen leiden. Die Folgen sind Nachlassen der Vitalität und Lebensfreude, Müdigkeit und Abgeschlagenheit am Morgen, Migräne, Nervosität, Gelenks- und wirbelsäulenleiden, Kreislaufstörungen, Herzrhythmusstörungen, Wetterfühligkeit, Depressionen, Konzentrationsschwierigkeiten, Rheumatismus, Schweißausbrüche, Angstgefühle, das langsame Auflösen des eigenen Immunsystems und dann die ernste Krankheit, die plötzlich da ist, so quasi scheinbar aus dem Nichts geboren und doch hat die „geopathogene Störzone“ schon lange vorher ihre Arbeit aufgenommen. Meist hat der Mensch keine Ahnung was da läuft und greift mehr oder weniger radikal zum Medikament, welches zwar kurzfristig Abhilfe verspricht, aber die Wurzeln nicht zu lösen vermag. Und die Wurzeln haben meist in den gestörten Schlaf- und Arbeitsplätzen ihren Ursprung…. http://radiaesthesie.blogspot.com/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s