Besser schlafen im hohen Alter

Das amerkianische Magazin „Sleep“ berichtet in seiner aktuellen Ausgabe über eine wissenschaftliche Untersuchung, der University of Pennsylvania, in der die Schlafqualität verschiedener Altersstufen verglichen wurde. Am Center for Sleep and Circadian Neurobiology wurden die Daten von annähernd 156.000 Befragten ausgewertet. Unter Berücksichtigung verschiedener Faktoren wie allgemeinen Gesundheitszustandes oder depressive Stimmungen, kamen die Forscher zu dem Ergebnis, das die über 80-jährigen am wenigsten über Schlafstörungen und Müdigkeit klagten.

Hingegen klagte junge Frauen am häufigsten über Schlafstörungen. Ein weiterer Zusammenhang besteht zwischen der Gesundheit der Befragten und ihrer Schlafqualität. Die Untersuchung stellt die bisherige Annahme von Schlafmedizinern in Frage, wonach der Schlaf im Alter qualitativ nachlässt.

Quelle: http://www.medpagetoday.com/Geriatrics/Sleepdisorders/31448

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s