Sleep Texting über das smsen im Schlaf

Hände mit Handys

© eyezoom1001 – fotolia.com

Ein Leben ohne Handy ist für Jugendliche heute nicht mehr vorstellbar, zum Teil nimmt die Abhängigkeit krankhafte Züge an. Aus den USA erreicht uns die Meldung, dass neuerdings Jugendliche sogar im Schlaf smsen. Dr. Elizabeth Dowdell, Professorin für Pflegewissenschaft an der Villanova Universty berichtet gegenüber CBS von Jugendlichen, die in der Leichtschlafphase SMS beantworteten, an die sie sich nach dem Aufwachen nicht mehr erinnern können. Dowdell fordert technologiefreie Kinderzimmer und verweist in dem Bericht auf die Wichtigkeit von Schlaf bei Kindern und Jugendlichen.

Gegenüber der Huffington Post weist Dowdell allerdings daraufhin, das ihr kein statistisches Material zur Verfügung stehe, es jedoch Anektdodten über Schlaf SMS gebe. In ihrem Forschungsalltag beobachte sie, das Kinder eine immer stärke Bindung zu ihren Handys bekämen, die sie nächtens um einen gesunden Schlaf bringen.

Der Psychologe Dr. Michael Breuss, Mitglied im Vorstand der amerikanischen Gesellschaft für Schlafmedizin bestätigt die Beobachtung von Elizabeth Dowdell. Kommunikation im Schlaf ist für ihn allerdings keine neue Erscheinung. Schon seit langem sind Fälle bekannt, in denen Menschen während des Schlafs Telefongespräche führten, an die sich sich später nicht mehr erinnern konnten. Die Huffington Post zitiert in ihrem Beitrag die Kinderärztin Dr. Ari Brown mit den Worten: „Teenagers probably get the least sleep out of many age groups, and they really need that sleep because they’re still growing, and their brains are growing, and they’re super busy during the day, if you are already getting a limited number of hours of sleep, and then the quality is worsened — even if you don’t remember it — that’s a cause for concern.“

Advertisements

2 Gedanken zu “Sleep Texting über das smsen im Schlaf

  1. Eigentlich kann ich mir das gut vorstellen. Ich träumte schon vom Schreiben eines Briefes, vom Telefonieren oder dem Lesen eines Buches. Alles Medien, die in meinem unmittelbaren Erleben eine Rolle spielen …
    Für Jugendliche (und sicher auch etliche Erwachsene) ist das Handy die Schaltzentrale zu ihren sozialen Kontakten. Die empfinden sie als sehr lebendig und direkt mit sich selbst „verbunden“.
    Danke Dir, für diesen Artikel!
    Herzliche Grüße, mb

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s