Louis Vuitton – Reisebett

379px-Catalogue-malle-lit_1892

Advertisements

9 Gedanken zu “Louis Vuitton – Reisebett

    • Liebe Petra,
      das kann ich mir gut vorstellen, das passt zu dir. Allerdings sind da keine Rollen dran, du brauchst einen Dienstmann der die Koffer trägt, aber bei den LV Preisen sind das vermutlich peanuts. Also jetzt haben wir ein Bett, einen Sekretär, eine Bibliothek da fehlt nur noch die Reiseküche.
      Herzliche Grüße
      Georg

      Gefällt mir

  1. Lieber Georg,
    SUPER, diese Idee. Aber ich las kürzlich, dass sie nicht neu ist. Es gab Reisende im 19. Jh. zumindest in England, die ihr Bett mitbrachten, wenn sie zu Besuch bei Freunden fuhren. Leider kann ich mich nicht mehr erinnern, in welchem Roman ich das las.
    Mit ganz lieben Grüße vom Meer
    Klausbernd

    Gefällt mir

    • Lieber Klausbernd,
      besteht da nicht die Gefahr das die Besucher länger als die bekannten drei Tage bleiben? Anderseits, nirgendwo ist es so schön wie im eigenen Bett. Herzliche Grüße aus dem güldenen Berlin sendet dir und den feen
      Georg

      Gefällt mir

      • Übrigens, lieber Georg, ich erinnere mich: Ich habe das im Lake District bei irgendeiner Besichtigung eines Hauses gehört und gesehen – vielleicht im Wordworth-Haus.
        Aber du hast recht, für drei Tage reist man nicht mit seinem Bett.
        Liebe Grüße
        Klausbernd

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s