John William Waterhouse – Sankt Cäcilia

John William Waterhouse – Saint Cecilia

John William Waterhouse (1849  – 1917) war ein britischer Maler, der sowohl dem Akademischen Realismus als auch der Gruppe der Präraffaeliten zugerechnet wird. Inspiriert von Alfred Tennysons Gedicht „The Palace of Art“ ist „Die Heilige Cäcilia“ aus dem Jahr 1895 eines der bekanntesten Bilder von Waterhouse.

Er blieb mit seinem Gemälde nahe an Tennysons Beschreibung, fügte aber symbolisch den Mohn als Emblem des Schlafs hinzu. Cäcilia von Rom ist eine christliche Heilige, Jungfrau und Märtyrin der frühen Kirche und Patronin der Kirchenmusik. Als ihre Attribute gelten  die Geige, das Schwert und die Rose.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s