Schlafende Kinder

Chantreys_Sleeping_Children

Sir Francis Chantrey -Schlafende Kinder, Lichfield, Staffordshire, 1817

Sir Francis Chantrey schuf 1817 die Marmorskulptur „Schlafende Kinder“, als Auftragsarbeit von Ellen-Jane Robinson. Die Tragik von Ellen-Jane Robinson begann 1812 als ihr Mann Reverend William Robinson an Tuberkolose verstarb. Im folgenden Jahr starb die Tochter Ellen-Jane an den Folgen einer Brandverletzung, die andere Tochter, Marianne, starb im darauffolgenden Jahr. Innerhalb von drei Jahren verlor Mrs. Robinson somit ihre gesamte Familie.

12d754d1998ffb1cf6bfe40e03281daf

Detail der Skulptur“ Schlafende Kinder“

Bei einem Treffen mit dem Bildhauer Francis Chantrey konnte Sie Ihn für die Auftragsarbeit, ein Bildnis ihrer beiden Töchter im Schlaf zu erstellen, gewinnen. Inspiriert wurde Sie von Thomas Banks „Boothys Monument“ in der St. Oswalds Church, Ashbourne, Derbyshire, das die ebenfalls in jungen Jahren verstorbene Penelope Boothy darstellt.

Penelope_Boothby,_St._Oswald,_Ashbourne

Thomas Banks – Boothby Monument, Ashbourne, Derbyshire, 1793

Die Statue „Schlafende Kinder“ war die Sensation bei der Royal Academy Art Exhibition von 1816 und wurde im folgenden Jahr in der Kathedrale von Lichfield, Staffordshire, England aufgestellt. Sie zählt zu den bekanntesten Werken des Künstlers.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s