Schlaf bei mir!

Palazzo_Medici_Riccardi_(Florenz)_13

Luca Giordano – Schlaf der Nacht und Morpheus, Deckenfresko in der Galerie des Palazzo Medici Riccardi in Florenz (1684-1686)

Als Kind schläft man oft bei Freunden, aber wenn man erwachsen wird, gehört sich das nicht mehr. Warum eigentlich? Ein Plädoyer von Nadja Schlüter auf jetzt.de fürs auswärts Übernachten. Hier gehts zum Beitrag …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s