Der Juni dauert 1 Sekunde länger!

Unbenannt

© NASA

 

Am 30. Juni 2015 wird erneut an der Uhr gedreht. Auf 23:59:59 folgt 23:59:60 und erst dann 0:00:00. Wer es also ganz genau nimmt muss seine Uhr um 1 Sekunde zurückstellen.

Alle zwei bis drei Jahre beschließt das Internationale Büro für Maß und Gewicht (BIPM, Bureau International des Poids et Mesures) auf Empfehlung der IERS, die Einführung einer Schaltsekunde. Der Internationale Dienst für Erdrotation und Referenzsysteme (IERS, International Earth Rotation and Reference Systems Service) ist eine internationale Organisation zur Messung und Berechnung der Erdrotations-Parameter und verarbeitet alle geodätischen Messungen zu künstlichen Erdsatelliten und Quasaren, um daraus die Lage der Erde im astronomischen Fundamentalsystem zu berechnen.

„The solar day is gradually getting longer because Earth’s rotation is slowing down ever so slightly,“ Daniel MacMillan, NASA Goddard Space Flight Center, Greenbelt, Md.

Die Länge eines Tages ist an die Rotation der Erde um Ihre eigne Achse gekoppelt und diese Rotation wird mit der Zeit langsamer. Um nun die offizielle Zeit und die Erdrotation nicht immer weiter auseinander laufen zu lassen wurde die Schaltsekunde eingeführt.

Die Messungen des IERS tragen zur Berechnung der koordinierten Weltzeit (UTC) bei, die dann vom Internationalen Büro für Maß und Gewicht (BIPM) in Paris koordiniert wird. Das BIPM setzt beispielsweise aufgrund von Empfehlungen des IERS Schaltsekunden in die koordinierte Weltzeit ein, um so eine möglichst exakte Übereinstimmung mit der Sonnenzeit zu halten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s