Schlafkrankheit durch Schweinegrippe-Impfung

Syringe_with_needle_and_needle_cap

Foto Wikimedia Commons CC BY-SA 2.5 by Fifo

Millionen Menschen in der Europäischen Union hatten sich nach Empfehlungen der zuständigen Behörden in der Grippesaison 2009/2010 gegen die sogenannte Schweinegrippe impfen lassen. Schon frühzeitig entdeckten finnische Wissenschaftler einen Zusammenhang zwischen dem Impfstoff Pandemrix der Firma GlaxoSmithKline und dem verstärkten Auftreten der Schlafkrankheit Narkolepsie bei Jugendlichen.

Eine im Fachjournal „Science Translational Medicine“ vorgestellte Studie zeigt, dass ein bestimmtes Virusprotein, der Auslöser für die Erkrankung sein könnte. In der Folge richte sich das Immunsystem gegen bestimmte, für das Schlafverhalten wichtige Zellen im Gehirn, berichten Forscher um Lawrence Steinman von der Stanford University in Kalifornien.

In den Blutproben finnischer Patienten, die nach der Pandemrix-Impfung eine Narkolepsie entwickelt hatten, fanden sie spezielle Antikörper. Diese würden offensichtlich von dem Virusprotein aktiviert und attackierten dann die Hypocretin-Andockstellen im Gehirn.

Ein Sprecher von GlaxoSmithKline sagt, das Unternehmen erforsche den beobachteten Zusammenhang zwischen Pandemrix und Narkolepsie sowie Wechselwirkungen, die der Impfstoff mit anderen Risikofaktoren im Körper der Betroffenen gehabt haben könnte. Zudem unterstütze GSK die Forschung externer Experten dazu. In mehreren europäischen Ländern wurde den Betroffenen von staatlichen Stellen Hilfszahlungen zugesprochen.

Gesundheitsministerien und Medien schürten Ängste vor einer Grippewelle mit Millionen Toten. Sehr zum Wohlwollen der Pharmaindustrie. Von den 34 Millionen Impfdosen die Bund und Länder der Pharmaindustrie abgekauft hatten, wurden Ende 2011 knapp 29 Millionen Dosen wegen abgelaufenem MHD in einem Müllheizkraftwerk bei Magdeburg verbrannt. Kosten: 239 Million Euro.

Anfang 2011 teilte der Gesundheitsausschuss des Europäischen Parlaments mit, dass die Schweinegrippe in der Saison 2009/2010 europaweit rund 2.900 Tote gefordert habe. Bei einer moderaten Saison der normalen Influenza seien es hingegen 40.000 Tote. Die WHO-Einstufung als globale Pandemie mit höchstem Gefahrenniveau wurde im Nachhinein von vielen Experten als voreilige Überreaktion kritisiert.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Schlafkrankheit durch Schweinegrippe-Impfung

  1. Diese Impfwut ist mir schon lange ein Dorn im Auge und findet in diesem bericht mal wieder eine Bstätigung auf die Panikmache nicht einzugehen! Danke dir für die Aufklärung und herzliche Grüsse vom abgekühlten Berg
    Ulli

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s