Eric Fischl

The bed, the chair, touched 2001 © Eric Fischl

Eric Fischl The bed, the chair, crossing 2000

The bed, the chair, crossing 2000 © Eric Fischl

Eric Fischl

The bed, the chair, waiting 2000 © Eric Fischl

 .JBG

The bed, the chair, the sitter 1999 © Eric Fischl

The bed, the chair, watching 2000 © Eric Fischl

Eric_FischlEric Fischl, 1948 in New York geboren, gehört zu den wichtigsten Malern der Gegenwart. Bekannt wurde er in den 1980er Jahren mit einer neuen figurativen Malerei. Damals war er auf der Documenta in Kassel ebenso vertreten wie auf der Biennale in Venedig. Seine Gemälde und Grafiken hängen in vielen wichtigen Museen wie dem MoMA in New York und dem Centre Pompidou in Paris. Fischl wandte sich im Gegensatz zu der Zeitströmung der gegenständlichen Malerei zu. Seine Themen sind meist aus dem familiären Kontext, d.h. meist (nackte) Menschen in Paarbeziehungen, oftmals in sexuell aufgeheizter Atmosphäre oder geprägt von Ängsten und Zwängen. Die Situationen deuten oft eine Handlung an, die gerade bevorsteht oder soeben geschehen ist und verweisen oftmals auf die dunkle Seite der menschlichen Existenz. Im Gegensatz dazu steht eine leichte lockere Malweise und eine eher helle Farbpalette mit Gelb- und Rottönen. Typisch für Fischl sind ebenso sonnendurchflutete Settings und starke Kontraste, die gelegentlich in der Lichtsituation an Caravaggio erinnern.
Quelle: Wikipedia © der Bilder: Eric Fischl

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s