Martin Bloch – Schlafende (Torso)

© Tate

Martin Bloch (1883-1954) studierte Musik, Architektur und Malerei. Auf Grund seiner jüdischen Herkunft floh er 1933 aus Berlin nach London, wo er mit Roy de Maistre die School of Contemporary Painting gründete. Mit Kriegseintritt Großbritanniens wurde Bloch zunächst auf der Isle of Man interniert. Diese Zeit hinterließ im künstlerischen Werk bedeutende Spuren. Von 1947-54 unternahm Bloch zahlreiche Reisen nach Wales. Das Bild Schlafende (Torso) entstand 1937.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s