Eric Gill – Girl Sleeping

© Tate

J005_EricGill_01Eric Gill (1882-1940) war ein britischer Grafiker, Bildhauer und Typograph. Bekannt wurde er durch die von ihm gestalteten Schriften Perpetua (1929-30), Gill Sans (1927-30) sowie die Joanna (1930-31). Nachdem Studium arbeitet Gill in einem Architekturbüro. Zwischen 1905-09 entwarf er Initialien und Umschläge für den Insel Verlag, Leipzig. Ab 1909 war Eric Gill auch bildhauerisch tätig. Von 1913-18 fertigt Gill vierzehn Reliefs mit den Szenen des Kreuzwegs für die Westminster Cathedral in London. Gleichzeitig war er für verschieden britische Verlage als Grafikdesigner tätig. In den 1930ern gründete Gill einen Verlag für bibliophile Luxusausgaben. Das Bild entstand 1925.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s