Napoleon über den Schlaf

Deutsche Karikatur aus dem Jahr 1816

Napoleon I. ist einer der berühmten Kurzschläfer der Geschichte. Angeblich sagte er:

„Vier Stunden schläft der Mann, fünf die Frau, sechs ein Idiot“

Interessant ist seine Fähigkeit rasch „abzuschalten“ und sofort einzuschlafen:

„In meinem Kopf sind die verschiedenen Affären fachweise geordnet wie in einem Schrank. Wenn ich eine unterbrechen will, so schließe ich ihr Schubfach und öffne das einer anderen. Sie geraten nie durcheinander, sie verwirren mich nicht und ermüden mich nicht durch ihre Vielfältigkeit. Will ich schlafen, so schließe ich alle Schubfächer und bin sofort eingeschlummert.“

Ein andermal vergleicht er seinen Kopf mit einem Taubenschlag:

„Um über irgendetwas zu verfügen, öffne ich das betreffende Flugloch, indem ich gleichzeitig alle übrigen schließe; wenn ich schlafen will, schließe ich sie alle.“

Infolge dieser Fähigkeit genügten ihm drei bis sechs Stunden Schlaf, sonst arbeitete er ununterbrochen. Napoleon starb im Alter von 52 Jahren an den Folgen einer Magenkrebserkrankung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s