Antonio Frilli – Süße Träume, 1892

antonio-frilli-1902-sweet-dreams-carrara-marble-1892-recife-instituto-ricardo-brennand
Antonio Frilli (1850-1902) arbeitete als Bildhauer in Florenz und spezialisierte sich auf Marmorfiguren. 1860 gründete er seine Werkstatt, die bald einen exzellenten Ruf genoss. Er schuf Skulpturen für die städtischen Friedhöfe von Porte Sante und Allori und nahm an internationalen Ausstellungen teil, wo er zahlreiche Preise gewann. Sein Atelier wurde international bekannt und zwei Jahre nach seinem Tod stellte sein Sohn Umberto eine vom Vater gefertigte Statue „Woman lying on a hammock“ an der Louisiana Purchase Exposition in St. Louis/USA aus. Er gewann den Grand Prize als auch 6 weitere Goldmedaillen. 2003 verfasste Gary Rinehart den Roman „Nude Sleeping in a Hammock“, in dem er den Einfluß des Kunstwerks auf seine Besitzer beschreibt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s