Mein Kind schläft nicht – Ratgeber für Eltern

Christian Krohg Sovende mor med barn 1883

Christian Krohg –  Sovende mor med barn 1883

Manche Kinder schlafen von Anfang an nachts durch, andere halten ihre Eltern noch mit zwei Jahren zu nächtlicher Stunde auf Trab. Uns erreichen immer wieder Fragen von Eltern, deren Kinder nicht wie gewünscht schlafen. In der Rubrik Kinderschlaf finden Sie Beiträge für Kinder und über den Schlaf von Kindern.

In diesem Beitrag haben wir für Sie eine Übersicht der wichtigsten Online Ratgeber über den Schlaf von Kindern zusammengetragen. Doch bevor Sie sich in die Lektüre vertiefen,  bedenken Sie bitte folgendes:

  • Das unser Schlafverhalten zum Teil vererbt ist und zum Teil durch Prägung und Konditionierung beeinflusst wird. Aus einer Langschläfer(eule) wird niemals eine Frühaufsteher(lerche).
  • Wichtig ist nicht nur das Ihr Kind gut schläft, sonder auch Sie selber. Ihr Kind spürt Ihre Unsicherheit oder Nervösität. Wer ausgeschlafen ist, ist belastbarer als Unausgeschlafen. Wenn ihr Kind nicht gut schläft sollten Sie auch Ihr Schlafverhalten „unter die Lupe“ nehmen.
  • Sie sollten sich mit Ihrer/m PartnerIn über Ihr Vorgehen absprechen und gleich handeln.
  • Sie sollten sich für einen Weg entscheiden. Wenn Sie jeden Tag etwas anderes ausprobieren, trägt dies zur Verunsicherung Ihres Kindes bei.

Schlaftipps für Kinder und Babys

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat auf Ihren Internetseiten einen Bereich zum Thema „Auch schlafen will gelernt sein“ eingerichtet. Die Seiten informieren über den Schlaf von Babys, Kleinkindern, Kindern und Jugendlichen.

Die Berliner Charité hat in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Schlafmedizin die deutsche Übersetzung der amerikanischen Broschüre My Child Can`t Sleep, Mein Kind kann nicht schlafen veröffentlicht.

Die Gemeinsame Elterninitiative Plötzlicher Säuglingstod e.V. GEPS und die deutsche Akademie für Kinderheilkunde und Jugendmedizin e.v. habe die mittlerweile in der 11. Auflage erschienenen Broschüre: „Die optimale Schlafumgebung für Babys“ veröffentlicht. Seit der ersten Auflage hat die Broschüre ihren Umfang verdoppelt und wurde um einen Ratgeber für Babyausstattung  und um aktuelleThemen wie Allergieprävention bei Kindern, Schadstoffbelastung und elterliche Rauchen erweitert.

Und hier noch eine Buchempfehlung: Kate Daymond „Endlich schläft unser Kind!“ Alltagstaugliche Ratschläge einer dreifachen Mutter, mit Humor und Einfühlungsgabe geschrieben. Kate Daymond zeigt wie man mit kleinen Schritten große Erfolge erzielen kann.

Haben Sie Vorschläge, Anregungen oder Tipps? Dann schreiben Sie uns: info(at)ganzheitlichschlafen.de

Advertisements

Auch schlafen will gelernt sein

Schlafprobleme bei Kinder und Jugendlichen

Schlafprobleme hat es bei Babys und Kindern schon immer gegeben und sind ein natürliches Verhalten. Auch schlafen will gelernt sein. Babys müssen z.B. erst ihren chronobiologischen Rythmus entwickeln, das heißt nächtliches Aufwachen ist Ausdruck einer normalen Schlafentwicklung. Es gibt unzählige Tipps und Tricks von Eltern, die mehr oder weniger zum Erfolg führen. Die englische Journalisten und Schriftstellerin Kate Daymond beschäftigt sich seit Jahren mit dem Schlaf von Babys und Kindern. In ihrem empfehlenswerten Buch „Endlich schläft unser Kind“ gibt sie Eltern humorvolle und praktische Hinweise zum Umgang mit Schlafproblemen.

Auch bei Kleinkindern ist das Schlafbedürfnis unterschiedlich. Wenn Sie
als Eltern unsicher sind wie viel Schlaf ihr Kind tatsächlich braucht, erstellen Sie ein Schlafprotokoll (den Link zu einem Vordruck finden Sie im Bereich Downloads). Protokollieren Sie über drei Wochen die Bettzeiten und die tatsächlichen Schlafzeiten ihres Kindes. Stellen Sie fest das ihr Kind weniger Schlaf benötigt, verschieben Sie die Zubettgehzeit. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat sich in ihrem Portal kindergesund-info.de des Themas  angenommen und bietet Eltern Informationen und Ratschläge für Babys, Kleinkinder, Kinder und Jugendlichen.

Aus der Übersicht:
Auch Schlafen will gelernt sein: Schlaf im 1. Lebensjahr

Ausgeruht die Welt erobern: Schlaf im Kleinkind- und Kindergartenalter

Ausgeschlafen lernt es sich besser: Schlaf im Grundschulalter

Jugendliche Nachteulen: Schlaf im Teenageralter

Signale aus der Nacht: Schlafprobleme im Kindes- und Jugendalter

Hier der Link zur Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Und hier das Buch von Kate Daymond:

Wie Sie Schlafprobleme in den ersten Lebensjahren in den Griff bekommen
Brunnen Verlag ISBN 3765513156